Einsätze 2022 

Einsatz 11/ ...

Einsatz 10/  "Notöffnung"

Am Dienstag Abend den 05.07.22 um 23:30 Uhr, wurden wir gemeinsam mit der Ortswehr Rechenberg, zu einer Türöffnung nach Neu-Clausnitz gerufen. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich schnell heraus, dass für uns kein Handlungsbedarf besteht. Die Hilfebedürftige Person wurde vom Rettungsdienst betreut und versorgt.

Einsatz 09/  TH1 "Ölspur klein"

Am Samstag Vormittag befand sich eine Delegation auf dem Weg zur Hochzeit eines Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rechenberg, als es zeitgleich galt, eine Ölspur im Ortsgebiet zu beseitigen. Um die Trauung, bei der viele Feuerwehrangehörige unter den Gästen waren, nicht unnötig zu stören, wurde die Alarmierung nur still durchgeführt und es fanden sich kurzerhand drei Kameraden ein, die die Ölspur beseitigten.

IMG-20220625-WA0010.jpg
IMG-20220625-WA0008.jpg
IMG-20220625-WA0009.jpg

Einsatz 08/ Brand 2 "Flächenbrand"

Am Pfingstmontag wurden wir um 15:57 Uhr zu einem Flächenbrand, gemeinsam mit den Ortswehren Rechenberg, Clausnitz sowie der Feuerwehr Brand-Erbisdorf gerufen. Die Ortswehr Rechenberg, welche als erste an der Einsatzstelle eintraf, meldete einen Heckenbrand und begannen mit dem Löschangriff. Wir unterstützen die Kameraden mit unseren Wassertank, nachdem der Wasservorrat im TSF aufgebraucht war. Die Kameraden aus Clausnitz mussten nicht tätig werden. Für die Wehr aus Brand-Erbisdorf war Einsatzabbruch auf Anfahrt.   

IMG_20220606_161219.jpg
IMG_20220606_163133_edited.jpg
IMG_20220606_162402.jpg
IMG_20220606_163209.jpg

Einsatz 07/ Brand 2 "Schornsteinbrand"

Am Abend des 04.03.2022  wurden wir gemeinsam mit der Ortswehr Rechenberg, um 18.23 Uhr, zu einen Schornsteinbrand gerufen. Schon auf Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu sehn. Beim eintreffen am Einsatzort, war eine große Flame aus dem Schornstein zu erkennen. Der Angriffstrupp ging unter Atemschutz auf das Dach und begann mit der Reinigung des Schornsteines. Dies gestaltete sich jedoch schwieriger als gedacht, der große Querschnitt des Schornsteins und die enorme Hitze machten unzählige Kehrgänge unter Atemschutz nötig. Daher wurde ein Schonsteinfeger, sowie das Atemschutzfahrzeug des Landkreises Mittelsachsen nachgefordert. Es dauerte fast drei Stunden, bis wir gemeinsam mit dem Schonsteinfeger alle Glutnester aus der Esse entfernt hatten. Gegen 22.30 Uhr konnten wir unseren Standort wieder anfahren.    

IMG_20220304_190304.jpg
IMG_20220304_202507.jpg
IMG_20220304_192346.jpg

Einsatz 06/ TH1  "Baum auf Straße"

Am 18.02.2022 sorgte Sturm "Zeynep" für Probleme auf unseren Straßen. Um 21:01 Uhr wurden wir erneut zu einem Umgestürzten Baum auf die S211 "Klötzerweg" gerufen. Am Einsatzort angekommen musste als erstes ein schief hängender Baum um geschnitten werden, bevor der eigentlich gemeldete Baum beseitigt werden konnte.    

IMG-20220313-WA0001.jpg
IMG-20220313-WA0002.jpg
IMG-20220313-WA0005.jpg

Einsatz 05/ TH1  "Baum auf Straße"

Am Abend des 17.02.2022 wurden wir von Einwohnen informiert, dass auf dem Tannenweg, im Übergang zur Skiloipe, ein Baum in der Telefonleitung hängt. Drei Kameraden die sich noch im Gerätehaus befanden, machten sich auf den Weg und beseitigten den Baum. Eine zusätzliche Alarmierung der Kameraden war nicht nötig.

Einsatz 04/ TH1  "Baum blockiert Weg und Personen kommen nicht raus aus Wald"

Zu einem etwas ungewöhnlichen Einsatz kam es nur wenige Stunden später. Laut Alarmierung sollen Personen mit Ihrem Fahrzeug in einem Waldstück fest stecken. Der Einsatzort gab Rätzel auf, da sich am gemeldeten Ort keine öffentliche Straße, sondern ein Forstweg befand. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass drei Personen sich mit ihrem Transporter festgefahren hatten. Auf Grund der Sturmlage musste zügig gehandelt werden. Mit viel Muskelkraft wurde das Fahrzeug aus dem Graben geschoben. Warum und weshalb die Personen diesen für den öffentlichen Verkehr gesperrten Waldweg versuchten zu nutzen, bleibt bis heute unklar.            

IMG-20220217-WA0003.jpg

Einsatz 01 - 03/ TH1  "Baum auf Straße"

Am 16.02.2022 warnte der Deutsche Wetterdienst, dass in der Nacht zum 17.02. der Orkan "Ylenia" mit schweren Sturmböen über ganz Deutschland ziehen wird. Die folge war, dass wir am Morgen des 17ten zu mehreren Einsätzen gerufen wurden. Zunächst beseitigten wir gemeinsam mit der Wehr Rechenberg, mehrere Bäume auf der Georgentaler Straße. Anschließend räumten wir auf der Muldentalstraße einen herab gestürzten Ast beiseite. Im dritten Einsatz hieß es noch einmal, beseitigen eines umgestürzten Baumes auf der Torfhausstraße.  

IMG-20220217-WA0000.jpg
IMG-20220217-WA0002.jpg
IMG-20220217-WA0001.jpg
IMG-20220217-WA0004.jpg

***