Einsätze 2019

Einsatz 01-13 / TH 1 "Schneebruch"

Anfang Januar 2019 wurde die Feuerwehr Holzhau innerhalb von 3 Tagen 13 mal alarmiert, ein Einsatzgeschehen welches es so in unserer Wehr noch nicht gegeben hat. Aufgrund von langanhaltenden Schneefällen in kürzester Zeit waren unzählige Bäume umgestürzt und Baumkronen gebrochen. Alles begann am Donnerstag früh des 10.01.19 um 5.22 Uhr. Auf dem Schanzenweg war ein Baum umgestürzt und behinderte die Weiterfahrt des Winterdienstes. Da die Straße sehr eng ist und kaum Platz zum wenden besteht, ließen wir das Löschfahrzeug an einer Bushaltestelle stehen und fuhren mit einem geländefähigem Pickup eines Kameraden zur Einsatzstelle. Noch am gleichen Tag fuhren wir gemeinsam mit der Feuerwehr Rechenberg drei weitere Einsätze.

Am Freitag wurden wir ebenfalls mehrfach alarmiert. Um 13.25 Uhr ertönten die Sirenen das erste und um 22.06 Uhr das letzte mal an diesem Tag. Vier Einsätze wurden dabei abgearbeitet. Am darauffolgenden Tag begann alles um 1.42 Uhr. Vier weitere Alarmierungen sollten noch folgen. Unter anderem mussten wir gemeinsam mit der Bergwacht Holzhau Personen aus der Loipenregion Nassau holen die von umgestürzten Bäumen eingeschlossen waren. Am Sonntag, den 13.01.19 um 8.44 Uhr wurden wir das letzte mal zu einem weiteren umgestürzten Baum auf die Georgenthaler Straße gerufen. Gemeinsam mit der Feuerwehr Rechenberg arbeiteten wir 13 Einsätze in reichlich drei Tagen ab. Gleichzeitig war das eine gelungene Generalprobe mit der neuen Integrierten Regionalleitstelle in Chemnitz.   

Einsatz 14 / B2 "Rauchentwicklung in Heizung"

Am Samstag, den 16.02.19 um 7:45 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort  Brand 2 nach Rechenberg alarmiert. Aufgrund eines technischen Defektes in einer Heizungsanlage kam es zu einer starken Rauchentwicklung in den Kellerräumen des Wohnhauses. Durch das zügige Eingreifen und belüften der Kellerräume konnte schlimmeres verhindert werden. Nach einer kurzen Lagebesprechung konnten die Holzhauer Kameraden den Einsatz abbrechen. Mitalarmiert waren die OW Clausnitz sowie die FW Brand-Erbisdorf mit der Drehleiter.  Für beide Wehren war Einsatzabbruch auf Anfahrt.       

Einsatz 15 / TH 1   "Baum auf Straße"

Einsatz 16 / TH 1  "Baum auf Straße"

In der Folge von Sturmtief "Eberhard" wurde die Wehr Holzhau am Montag, den 11.03.2019 um 5:23 zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Mehrere umgestürzte Bäume mussten im Bereich der Alten Straße, Höhe Gasthaus "Eschenhof", von der Fahrbahn beseitigt werden.  Noch im Einsatzverlauf kam es zu einem Folgeeinsatz in Rechenberg am Rotlandweg. Auch hier wurden mehrere umgestürzte und abgeknickte Bäume von der Straße entfernt. Glücklicherweise konnte in beiden Fällen auf die Technik des Gemeindebauhof zurückgegriffen werden.

Einsatz 17 / B1 "vermutlich Brand Lagerfeuer"

Zu einer Einsatzübung wurde die Ortswehr Holzhau am 11.07.2019 um 18.47 Uhr gerufen. Angenommen wurde ein außer Kontrolle geratenes Lagerfeuer welches durch starken Funkenflug ein Haus bedrohte. Unsere Aufgabe bestand darin, dass Haus abzuschirmen und das Lagerfeuer zu löschen. Für die Wasserversorgung diente ein rund 60 m entfernter Löschwasserteich.    

Einsatz 18 / B2

"Rauchentwicklung / Entstehungsbrand Erdgeschoss"

Am 13.07.2019 gegen 8.19 Uhr wurden wir zu einer Rauchentwicklung in den Kindergarten nach Bienenmühle alarmiert. Im Erdgeschoss war ein Feuer ausgebrochen und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Holzhauer Wehr musste eine Löschwasserversorgung zur rund 500 m entfernten Freiberger Mulde aufbauen wovon ca. 200 m nur mit Rollschläuchen ausgelegt werden konnten. Eine Herausforderung war dabei der Höhenunterschied von rund 50 Höhenmetern sowie die schlecht zugängliche Wasserentnahmestelle. Erschwerend dazu kam der zu diesem Zeitpunkt so geringe Wasserstand der Freiberger Mulde. Die Wasserentnahme erfolgte mit einer TS und als Verstärkerpumpe wurde das LF 10 genutzt. Zum Glück stellte sich der Einsatz als Gemeindewehrübung heraus welche von der Feuerwehr Rechenberg organisiert wurde. An der Übung waren die Wehren aus Rechenberg, Clausnitz sowie Holzhau beteiligt. Ein Dank an die Organisatoren. 

Einsatz 19 / TH 1 "Ölspur klein"

Am Donnerstag den 18.07.2019 gegen 15.30 Uhr kam es zu einer Ölspur am Ortsausgang Holzhau in Richtung Rechenberg. An einem Fahrzeug des Bauhofes war ein Hydraulikschlauch geplatzt und verunreinigte die Straße auf einer Länge von ca. 10 m. Das Öl wurde mit Bindemittel abgestreut und entsorgt. Der Einsatz konnte mit geringsten Mitteln und Einsatzkräften abgearbeitet werden.     

Einsatz 20 / TH 2 Arbeitsunfall

"Person unter Kran"

Am Montag, den 05.08.2019 gegen 13.09 Uhr wurden wir  zu einem Arbeitsunfall nach Clausnitz auf die Cämmerswalder Straße gerufen. Der Alarmierungstext "Person unter Kran" ließ schlimmstes befürchten. Bei der Ankunft am Einsatzort hatten die Kameraden aus Clausnitz sowie der Rettungsdienst den Verletzten bereits aus seiner lebensbedrohlichen Lage befreit. Die Kameraden aus Rechenberg und Holzhau sicherten die Einsatzstelle, für die Landung des Rettungshubschraubers, ab. Für die Kameraden aus Sayda war bereits auf Anfahrt Einsatzabbruch. Nach Eintreffen von "Christoph 38" konnten auch wir und die Wehr Rechenberg den Einsatzort verlassen.  Der Verletzte wurde anschließend in eine Chemnitzer Klinik geflogen.    

Einsatz 21 / TH 2 Einklemmung

"Person in Winde mit Arm eingeklemmt"

Am Donnerstag, den 05.09.2019 um 15.43 Uhr wurden wir zur Alten Straße in Holzhau gerufen. Laut Alarmierung soll eine Person in einer Winde eingeklemmt sein. Die Kameraden aus Rechenberg und wir trafen zeitgleich am Einsatzort ein. Kurz darauf folgte der Rettungsdienst. Es stellte sich heraus, dass die Person zwischen Traktor und der angebauten Forstwinde, welche sich aus ihrer Halterung gelöst hatte, mit dem Arm eingeklemmt war. Mit mehreren Kameraden wurde die Winde soweit vom Traktor weg gedrückt, dass die Person befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Die in der Zwischenzeit eingetroffenen Wehren aus Frauenstein, Clausnitz und Sayda mussten nicht mehr tätig werden und konnten ihren Einsatz beenden. Der Patient wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen und auch wir konnten nach ca. 1,0 h  zum Standort zurückkehren.  Wir wünschen dem Verunfallten gute Genesung.

Einsatz 22 / Tragehilfe FW

"Tragehilfe für Rettungsdienst"

Am 12.09.2019 gegen 16.24 Uhr wurden die Wehren aus Rechenberg und Holzhau in den Ortsteil Bienenmühle gerufen. Der Rettungsdienst benötigte die Unterstützung der Feuerwehren beim tragen einer verletzten Person. Neben der Tragehilfe bestanden die Aufgaben der Feuerwehr in der Absicherung der Einsatzstelle sowie dem Notarzttransport vom nahegelegenen Hubschrauberlandeplatz zum Einsatzort. Nach ca. 1,0 h war der Einsatz beendet.  

Einsatz 23 / TH 1 "Baum auf Straße"

Am 30.09.2019 um 12:38 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Rechenberg zu einem umgestürzten Baum gerufen. Nach heftigen Windböen lag der Baum auf der S 211 zwischen Bienenmühle und Cämmerswalde am "Klötzerberg". Durch die Kameraden aus Rechenberg wurde der Baum von der Fahrbahn beseitigten. Unsere Aufgabe bestand in der Absicherung der Einsatzstelle sowie Reinigung der Fahrbahn. Der Einsatz war war nach ca. 1,0 h abgearbeitet.

***

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bedürfen einer Genehmigung zur Verwendung! 

Impressum:

Feuerwehr Holzhau

Gemeinde Rechenberg-Bienenmühle

An der Schanze 1

09623 Rechenberg - Bienenmühle

Feuerwehrverein Holzhau e.V.

Muldentalstraße 87

09623 Rechenberg - Bienenmühle

Vertretung / Kontakt:

René Göhler

Mail: renegoehler-buhli@web.de

Tel.:  015753053688

Autoren der Seite:

 

René Göhler

Nico Liebscher 

Es gelten die aktuellen Richtlinien der DSGVO.

IMG-20190111-WA0005